Ausstellungen 2022

Ausstellungen 2021

Ausstellungen 2020

Ausstellungen 2019

Ausstellungen 2018

Ausstellungen 2017

Ausstellungen 2016

Seit vielen Jahren lockt der Edersee und der angrenzende Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edelsee. Ob Landschafts- oder Makrofotografie - rund um den Edersee gibt es die interessantesten Plätze zum Lichtmalen und zum Natur genießen!
Die gezeigten Fotografien entstanden auf Reisen in Indien und Nepal. Die Ausstellung vermittelt einen authentischen Blick auf den Alltag der Menschen.
In dieser Ausstellung werden nun Arbeiten gezeigt, welche den medienaffinen Menschen als SelfieFotografen eingefangen haben, um diesen dem Betrachter zu zeigen, welcher nicht zu seinen Followern gehört.
Die alte Frauenklinik
Blaue Stunde - Nachtaufnahmen von Markus Farnung
...ist mein neuer Wohnort Dreihausen. Auch wenn er mir zum einen schon sehr vertraut ist, tauchen ständig neue Sichtweisen auf die mir das Fremde offensichtlich machen. Wie hier im Bild der Spiegel im Spiegel tauche ich immer tiefer in den Ort ein und mache mir dadurch zunehmend das Fremde zu meiner Welt. - Andreas Maria Schäfer
Fotografische Umsetzung des Themas
Umsetzung eines
Wilde Küsten & raue Berggipfel - Naturaufnahmen aus vielen Teilen des Vereinigten Königreiches.
Die Mata Atlântica (Atlantischer Regenwald) ist eine Vegetationsform, die sich bis Rio Grande do Sulund ins Innere des Kontinents bis Goiás, Mato Grosso do Sul, Argentinien und Paraguay erstreckt.
Die Universität auf den Lahnbergen in Marburg erbaut nach dem Marburger Bausystem in den 60ern des letzten Jahrhunderts ist in ihrem Bestand bedroht. Der Großteil der Gebäude soll abgerissen werden um moderneren und zeitgemäßen Gebäuden zu weichen.

Ausstellungen 2015

Die Fotos geben Einblick in die Forschung an der Grenze von Physik und Chemie, in verschiedene Disziplinen der Biologie, in die Neurophysik und Medizin.
Der Orient übt mit jahrtausendealten Kulturen, mystischen Geschichten und der Gastfreundlichkeit gegenüber Fremden schon lange eine Faszination auf Reisende aus. Der Fotograf Jan Bosch besuchte in den letzten zehn Jahren nahezu alle Länder im orientalischen Raum.
Die Arbeiten zum Thema Landschaftsfotografie wurden in verschiedenen Ländern Europas aufgenommen. Bewusst werden nicht nur klassische Naturmotive , sondern gleichermaßen vom Menschen geschaffene Landschaften gezeigt.
Anfang der 80er-Jahre stellte sich Gabriele Clement dem zeitdokumentarischen Thema Bahnhöfe im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Später kamen dann noch Aufnahmen aus Gießen und Frankfurt am Main dazu.
In dieser Ausstellung werden Arbeiten gezeigt, welche den Blick von oben auf Szenen des Alltags lenken und damit eine Aufforderung an den Bertachter stellen, die Welt nicht nur immer geradeaus wahrzunehmen.
Die „Blaue Stunde“ beginnt nach Sonnenuntergang und endet einige Minuten später in der dunklen Nacht. Beeindruckende Aufnahmen von Markus Farnung.
Thema „Die Geranie – eine Kulturpflanze Mitteleuropas“. Dabei liegt das Überraschungsmoment darin, dass die Fotokünstler erst bei der Präsentation der eigenen Arbeiten, die Arbeiten der Mitausstellenden selbst das erste Mal zu sehen bekommen.

Ausstellungen 2014

Die „Blaue Stunde“ beginnt nach Sonnenuntergang und endet einige Minuten später in der dunklen Nacht. Beeindruckende Aufnahmen von Markus Farnung.
Die Arbeiten zum Thema Landschaftsfotografie wurden in Großbritannien aufgenommen. Bewusst werden nicht nur klassische Naturmotive , sondern gleichermaßen vom Menschen geschaffene Landschaften gezeigt.
Konzertfotografie
In den Ursprüngen der Fotografie, sah der Fotograf unter seinem schwarzen Tuch das abzulichtende Motiv immer auf dem Kopf stehend. Angeregt durch diese Sichtweise hat der Fotokünstler beim Durchstreifen der Straßen die frühere Sichtweise aufgegriffen und erweitert.
Die Bilder der Ausstellung entstanden bei einer Projektdokumentation über Einrichtungen zur für die Betreuung und Integration behinderter Menschen der Organisation Humanost in Bosnien.